1. Begleitausschusssitzung der Partnerschaft für Demokratie Quedlinburg 2020

29. Jan 2020

1. Begleitausschusssitzung der Partnerschaft für Demokratie Quedlinburg 2020

Am 01.01.2020 ist die 2. Förderperiode des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gestartet. Die Partnerschaft für Demokratie Quedlinburg hat an diesem Tag auch sein zweites Förderjahr begonnen.

Am 29. Januar 2020 fand die erste Sitzung des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie Quedlinburg statt. Gemeinsam mit dem Federführenden Amt und der Koordinierungs- und Fachstelle besprachen die Mitglieder wesentliche Punkte der Zusammensetzung des Begleitausschusses, der Geschäftsordnung und geplante Vorhaben für das Förderjahr 2020, so beispielsweise die im September stattfindende zweite Demokratiekonferenz und deren Ausgestaltung.

Darüber hinaus wurde ein Rückblick auf das erste Förderjahr gegeben. Die Partnerschaft für Demokratie Quedlinburg befand sich im vergangenen Jahr in einem Aufbauprozess. Das Bundesprogramm "Demokratie leben!" an sich musste erst einmal bekannt gemacht und die Fördermöglichkeiten, die dieses der engagierten Zivilgesellschaft und den unterschiedlichen Vereinen, Institutionen etc. bietet, kommuniziert sowie ein Netzwerk aufgebaut werden. Und das hat geklappt, wie man an den umgesetzten Projekten erkennen kann. So war es möglich im vergangenen Förderjahr das Projekt "Jüdischer Friedhof Quedlinburg - Von der Brache zum Gedenkort" zu unterstützen. Ebenso wurde das Thema "Friedliche Revolution 1989" gemeinsam mit den BürgerInnen der Stadt beleuchtet, besprochen und diskutiert. Auch war es möglich im Rahmen der jährlich stattfindenden Friedensdekade einen Beitrag zur Flüchtlingsdiskussion zu leisten. Die Etablierung eines Jugendparlaments wurde in Angriff genommen und verdeutlichte, wie interessiert und engagiert die Jugendlichen der Welterbestadt Quedlinburg sind. 

Hauptpunkt der Sitzung war die Besprechung der ersten Projektanträge. Bereits zum Ende des vergangenen Jahres war das Interesse der Vereine, Institutionen und der Zivilgesellschaft so groß, dass bereits potentielle Projekte besprochen und in Antragsform eingereicht wurden. Mit der Bestätigung der Förderung durch den Bund konnten nun die Projektanträge gemeinsam mit den Begleitausschussmitgliedern besprochen und über die Förderfähigkeit entschieden werden. Über diese Entscheidungen halten wir Sie unter "Projekte" auf dem Laufenden.

Ihre Partnerschaft für Demokratie Quedlinburg